„Mit Dir zu leben ist ein Graus!!!“

„Mit Dir zu leben ist ein Graus!!!“

Ganz ehrlich, wie geht es Dir, wenn Du diesen Satz hörst? Stell Dir vor, Du würdest diesen Satz gesagt bekommen. Vielleicht von Deinem Partner oder Deiner Partnerin? Damit geht es Dir nicht gut. Diesen Satz hören zu müssen tut Dir weh, richtig weh.

Und nun kannst Du für einen Moment Deine Augen schließen. Versetze Dich zurück in die Zeit, als Du ein kleines Kind warst. Ein Mädchen oder ein Junge von ungefähr sieben Jahren.

Und nun stelle Dir vor, Deine Mutter steht vor Dir und schreit Dich an:

„Mit Dir zu leben ist ein Graus!!!“

Das schmerzt.

Und genau das habe ich am vergangenen Samstag in der S-Bahn von Esslingen nach Stuttgart miterleben müssen.

Das kleine Mädchen lässt aus Versehen beim Hausaufgaben machen seinen Stift fallen. Er kullert unter den Sitz der Mutter.  Diese schnauft spürbar genervt und schreit ihre Tochter an:

„Mit Dir zu leben ist ein Graus!!!“

Das Mädchen sackt in sich zusammen. Der Blick wird stumpf. Die Augen glasig.

Ich weiß, wie sich dieses Kind in diesem Moment gefühlt hat. Und ich weiß, was solche Momente mit einer kleinen Kinderseele machen.

Du weißt das auch.

Da ist ganz viel Schmerz. Bei beiden. Bei der Mutter genauso wie bei ihrer Tochter.

Es wäre die Aufgabe der Mutter, ihren angesammelten Lebensschmerz zu überwinden. Stattdessen gibt sie ihren Schmerz an ihre Tochter weiter, die sich nicht dagegen wehren kann.

Ich habe für mich schon vor einigen Jahren erkannt: Jede Anstrengung, die mich ein klein wenig bewusster und somit liebevoller werden lässt, lohnt sich für mich. Egal, wie groß diese Anstrengung auch ist, es lohnt sich. Für mich, für meine Frau, für meine Kinder und für alle Menschen, die mir begegnen.

Eines meiner wichtigsten Ziele: „Werde selber der Mensch, mit dem Du  gerne zusammen bist.“

Und dafür habe ich mit mir persönlich eine Vereinbarung getroffen:

Ich schaue immer zuerst bei mir selbst, und das gerade dann, wenn es mir am heftigsten weh tut.

Das gelingt mir nicht immer, jedoch immer öfters. Mein Plan: meine persönliche Perfektion erreiche ich zu meinem 450. Geburtstag:-).

Ich wünsche Dir eine tolle Woche,

Dein Joe