Deine Vergangenheit gibt es nicht mehr…

Ich behaupte: „Deine Vergangenheit gibt es nicht mehr.“

Gehst Du da mit mir mit oder magst Du diesen Gedanken nicht mit mir teilen?

Noch mal – ich behaupte: „Deine Vergangenheit gibt es nicht mehr.“

Wieviel trägst Du in Deinem imaginären Rucksack auf Deinem Rücken mit Dir herum, was Deiner Vergangenheit angehört? Wieviel belastet Dich davon heute noch? Wie schwer wiegen all die Verletzungen und Enttäuschungen, die Du bisher erlebt hast und die alle noch in Deinem Rucksack sind? Welche Ängste glaubst Du, nicht loslassen zu können und behältst sie stattdessen tief vergraben in Deinem Bündel? Wieviel verletztes Ego und wieviel Ungerechtigkeiten muss Dein Kreuz erdulden und droht früher oder später unter der ganzen Last zusammen zu brechen? Nicht grundlos ist die Volkskrankheit Nummer Eins der Rückenschmerz. Dein Körper ist ein erstklassiger Feedback-Geber darüber, wie es Deiner Seele geht. Leider wird den meisten Menschen ihr körperlicher Schmerz nicht als Hilferuf ihrer Seele bewusst.

Bitte stelle Dir jetzt mal vor, wie es wäre, wenn Du das alles einfach am Wegesrand abstellen könntest und Deinen weiteren Lebensweg befreit von alledem weitergehst. Da ist nichts mehr, was schwer auf Deine Schultern drückt. Kannst Du fühlen, wie befreiend das wäre? Kannst Du wahrnehmen, wie leicht Dich dieser Gedanke macht? Kannst Du erahnen, wie unbeschwert Dein Leben dann für Dich sein kann – im wahrsten Sinne des Wortes?

Wenn Du die Idee, alles Belastende und all das, was aus Deiner Vergangenheit schwer wiegt, einfach beiseite stellen zu können, geil findest, dann folge mir weiter bei meinem kleinen Gedankenspiel.

Ich behaupte also: „Deine Vergangenheit gibt es nicht mehr.“

Deine Vergangenheit besteht nur noch aus Deinen Gedanken an Vergangenes. Deine Vergangenheit kann nur noch existieren, weil Du an sie denkst – in Deinem Gehirn und auch in Deinem Körpergedächtnis. Würdest Du ab sofort jegliche Gedanken, die mit Deiner Vergangenheit zu tun haben, nicht mehr denken, würde Deine Vergangenheit nicht mehr existieren. Verstehst Du diesen Dreh?

Manche Teile Deiner Vergangenheit belasten Dich – und Du bist derjenige, der diese am Leben hält. Wirklich real existiert einzig und allein immer nur der jetzige Moment. Nur das JETZT ist in diesem Augenblick wirklich da für Dich. Alles andere, die Vergangenheit und auch die Zukunft, gibt es nicht real existent in diesem Moment. Diese gibt es nur, weil Du sie Dir DENKST.

Wie schön wäre es jetzt, wenn Du Deine Gedanken unter Deiner Kontrolle hättest? Hast Du leider nicht.

Wie schön wäre es jetzt, wenn Du nur noch das denken würdest, was Dir gut tut und was Du denken möchtest? Tust Du leider nicht.

Wir Menschen sind auf unseren Verstand so stolz. Wir glauben, ständig bewusste und vernünftige Entscheidungen zu treffen. So ist es nicht. Alle wirklich großen Ideen, die die Menschheit sinnvoll und gesund weitergebracht haben, sind in ihren ursprünglichen Visionen ihren Entdeckern aus einer unbewussten, höheren Ebene geschenkt worden. Für deren Umsetzung wurde dann der Verstand benötigt, mit Sicherheit, doch die Ideen an sich kamen immer aus einer Intuition, aus einer Eingebung heraus.

Dein heutiges Denken ist zu über 95% das Ergebnis all Deiner Erlebnisse und Erfahrungen, die Du jemals in Deinem bisherigen Leben erlebt und gemacht hast – und immer noch mit Dir rumschleppst. Das ist es, was ich meine, wenn ich sage, dass Du nicht denkst, was Du wirklich denken möchtest. Du wirst das auch bei Dir feststellen, wenn Du Deine Gedanken eine Weile bewusst beobachtest.

Beobachte, wieviele Deiner Gedanken sich mit Deiner Vergangenheit oder mit Deiner Zukunft beschäftigen. Wieviele davon sind positiv und wieviele davon sind negativ?

Wie befreiend wäre es für Dich, wenn Du Dich den Teilen Deiner Vergangenheit entledigen könntest, die Du nicht mehr länger bei Dir tragen möchtest?

Ich sage Dir: das geht. Da es heute nur noch Gedanken sind, kannst Du diese ändern. Es sind nur noch Gedanken. Du kannst sie ändern wie Du auch Bilder aus einem Fotoalbum einfach herausnehmen oder verändern kannst. Du darfst sie ändern, wie Du ein digitales Bild verändern darfst an Deinem PC.

Nun brauchst Du, um ein Bild auf Deinem PC zu bearbeiten, erst einmal ein entsprechendes Programm dafür. Das Programm alleine hilft Dir jedoch noch nichts, wenn Du nicht weißt, wie es zu bedienen und zu nutzen ist. So ist es auch mit den Veränderungen in Deinem Denken. Vielleicht wünschst Du Dir, dass Du immer mehr und mehr die Gedanken denkst, die Du denken willst. Du weißt nur noch nicht, wie das gehen kann.

Was kannst Du machen, wenn Du Dir eine Fähigkeit aneignen möchtest und leider bisher noch keine Ahnung davon hast? Genau: Du suchst Dir einen Lehrer, der diese Technik beherrscht und Du lässt Dir alles beibringen, was Du darüber wissen musst.

Und dann trainierst Du diese Technik.

Und dann trainierst Du diese Technik.

Und dann trainierst Du diese Technik.

Was glaubst Du, was Du dann machen darfst? Genau: Du trainierst diese Technik.

Du darfst dranbleiben und immer besser und besser werden.

Ich sage es Dir aus meiner ganz eigenen Erfahrung heraus: Du kannst Deinen schweren Rucksack der Vergangenheit ablegen und hinter Dir lassen.

Ich habe das zu einem ganz großen Teil bereits geschafft und mein Leben ist leicht geworden. Und ich lege weiterhin Stück für Stück ab, was ich nicht mehr länger mit mir rumtragen möchte. So ganz nebenbei ist mein ganz persönlicher Rücken-Dauer-Schmerz, der mich über sehr viele Jahre begleitet hatte, komplett verschwunden – einfach so:-).

Ich kann das, weil ich es gelernt und trainiert habe.

Du kannst das auch. Wichtig ist einzig und allein, dass Du Dich entscheidest, es zu WOLLEN und dann auch wirklich los zu gehen. Mach den ersten Schritt. Wenn Du ihn nicht machst, macht ihn keiner für Dich.

Wie kann dieser erste Schritt aussehen?

Ganz einfach: melde Dich bei mir. Ruf mich an oder schreibe mir eine Nachricht.

Ich habe in den letzten Jahren von meinen Lehrern all das gelernt, was mir mein Leben frei und leicht gemacht hat. Nun kann ich Dein Lehrer sein und Dich dabei unterstützen, dass auch Du ein Leben voller Erfüllung, Begeisterung, Leidenschaft, Erfolg, Wertschätzung und Vertrauen leben wirst.

Es liegt an Dir, den ersten Schritt zu tun.

Ich freue mich auf Dich,

Dein Joe

Wie Du das kommende Jahr zu DEINEM Jahr machst…

Kennst auch Du einen Menschen, der sich jedes Jahr in der Silvester-Nacht so viel Tolles vornimmt für sein kommendes Jahr – und zwei Wochen später ist davon nichts mehr übrig?

Oder vielleicht kennst Du jemanden, der einen kennt, bei dem es so ist?

Oder Du kennst jemanden, der jemanden kennt, der einen kennt, bei dem es so ist?

Oder Du hast schon mal von jemandem gehört, der einen kennen soll, der schon mal von jemandem gehört hat, bei dem es so ist?

Oder erkennst Du Dich selbst? Wenn ja: dann bist Du in allerbester Gesellschaft.

Wünsche, Träume und gute Vorsätze haben viele. Die ALLERWENIGSTEN jedoch setzen diese auch in die Tat um und bleiben dran.

Und so vergeht doch wieder ein Jahr, welches irgendwie im Großen und Ganzen so ist wie das letzte Jahr – und das Jahr zuvor – und das Jahr davor….

Ich glaube, DU WILLST DAS ÄNDERN – für DICH. Du würdest sonst meinen Blog nicht lesen.

Ich glaube, Du bist ein Mensch, der mehr möchte… mehr Leichtigkeit, mehr Zufriedenheit, mehr Liebe, mehr Gelassenheit, mehr Zuversicht, mehr Vertrauen, mehr Erfolg, mehr Sinn, mehr Erfüllung.

Du kannst das alles haben.

Es benötigt dazu lediglich folgenden allerersten Schritt von Dir:

Entscheide Dich und sage „JA“ zu Dir.

JA, ich WILL das alles in mein Leben ziehen.“

Damit das nicht nur einer der vielen guten Silvester-Vorsätze bleibt, darfst Du wissen, dass Du Dir zum „Dranbleiben“ und „Umsetzen“ Unterstützung nimmst und immer wieder neue IMPULSE bekommst. Auch ich habe seit Jahren meine „liebevollen In-den-Hintern-Treter“. Stelle auch Du Dir Deinen „liebevollen In-den-Hintern-Treter“ an Deine Seite. Einen Menschen, der Dich begleitet, Dich motiviert, Dich unterstützt und Dir im richtigen Moment liebevoll und deutlich in den Hintern tritt:-).

Dazu mache ich Dir einen Vorschlag:

Um Menschen wie Dich dabei zu unterstützen, ihre Wünsche und Ziele zu erreichen und wirklich dran zu bleiben, gibt es mein IMPULS-Jahr.

Dein IMPULS-Jahr:

  • das sind 11 IMPULS-Workshops mit Joe Orszulik verteilt über ein Jahr
  • das sind 11 IMPULSE für Dein Glück, für Deine Seele, für Deinen Körper, für Deine Gesundheit, für Deinen Erfolg, für Deine Beziehungen
  • das sind 11 persönliche Entwicklungs-Schritte für Dich
  • das ist DEIN Jahr, in dem Du Dich auf die Dinge konzentrierst, die DIR gut tun
  • das ist DEIN Jahr, in dem Du Deinem BESTEN Leben immer näher kommst

IMPULS-Workshop Termine 2017:

Der Einstieg in Dein IMPULS-Jahr ist zu jedem Zeitpunkt für Dich möglich.

Zeit und Ort: jeweils von 19.15 Uhr bis ca. 21.15 Uhr in Esslingen am Neckar.

  • 16.01.2017 Montag – Das neue Jahr, Deine Ziele, Schlüssel zur Motivation
  • 07.02.2017 Dienstag – Die Kraft Deiner Worte
  • 22.03.2017 Mittwoch – Deine inneren Stimmen und was diese mit Dir machen
  • 27.04.2017 Donnerstag – Die Macht Deiner Gedanken – nutze sie für Dich
  • 29.05.2017 Montag – Deine unbewusste Beziehung zum Geld und ihre Auswirkung
  • 21.06.2017 Mittwoch – Stress kann auch sehr wertvoll für Dich sein
  • 18.07.2017 Dienstag – Du kannst viel mehr als Du glaubst – überrasche Dich selbst
  • 21.09.2017 Donnerstag – Deine Welt ist nicht meine Welt
  • 17.10.2017 Dienstag – Die Grippewelle kommt – Du bleibst gesund
  • 15.11.2017 Mittwoch – Was glaubst Du? Kennst Du Deine Glaubenssätze?
  • 13.12.2017 Mittwoch – Verbinde Dich mit Dir selbst
    usw.

Das sind die 11 IMPULSE, die Dich erwarten:

Das neue Jahr, Deine Ziele, Schlüssel zur Motivation

Kennst auch Du einen Menschen, der sich jedes Jahr in der Silvesternacht ganz viele tolle Dinge für sein neues Jahr vornimmt? Mehr Sport (oder überhaupt mal etwas Bewegung:-)), vielleicht sogar einen Marathon laufen? Gesünder essen? Mit dem Rauchen aufhören? Endlich mal auf sich selbst schauen und sich Zeit nehmen für die Dinge, die Freude machen? Mehr wertvolle Zeit mit der Familie und den guten Freunden verbringen? Die schon lange rausgeschobene Fortbildung machen? Da gibt es endlos viele solcher „Vorsätze“. Und drei Wochen später? Drei Wochen später sind die meisten Menschen wieder in ihrem ganz normalen Alltagstrott. Die guten Vorsätze sind vergessen – es gibt ja leider immer so viel zu erledigen – und alles bleibt beim Alten.

Du erfährst an diesem Abend, wie Du es vermeidest, in diesen Alltagstrott zurückzufallen. Du wirst Deine Ziele finden und Dich dazu entscheiden, diese Ziele auch wirklich zu erreichen. Du wirst lernen, an Deinen Zielen dran zu bleiben und Du wirst Unterstützung dabei erhalten. Du wirst lernen, Deine Motivation langfristig aufrecht zu erhalten.

Die Kraft Deiner Worte

Deine Sprache und die Wahl Deiner Worte entscheiden, wie Du Dich fühlst und was für Ergebnisse Du erzielst. Egal, ob es dabei um den Dialog mit anderen geht oder um Deinen ständig ablaufenden „inneren“ Dialog mit Dir selbst. Worte sind machtvoll. Die richtige Kommunikation ist eine Voraussetzung für das Erreichen Deiner Ziele. Du wirst lernen, effektiv, zielgerichtet und positiv zu kommunizieren – für Dich und für Deine Gesprächspartner.

Deine inneren Stimmen und was diese mit Dir machen

Du kennst sie – Deine inneren Stimmen. Sie beurteilen Dich und Dein Handeln. Sie bewerten Dich. Sie verunsichern Dich. Sie lassen Dich zweifeln. Sie nagen an Deinem Selbstwert, indem sie Dich vergleichen. Deine inneren Stimmen sind Dir nur teilweise bewusst. Viele dieser inneren Dialoge finden in Deinem Unterbewusstsein statt.

Woher kommen diese inneren Stimmen und wie kannst Du sinnvoll und für Dich positiv mit ihnen umgehen? Ich zeige Dir Wege dazu auf.

Die Macht Deiner Gedanken – nutze sie für Dich

Verhaltensforscher haben es schon lange nachgewiesen und Du weißt es auch aus Deiner eigenen Erfahrung: Du denkst so ziemlich immer dasselbe. Du steckst fest im Gedanken-Karussell. Das, was Du heute denkst, hast Du zum größten Teil auch schon gestern gedacht, und vorgestern, und Du wirst es auch morgen und übermorgen wieder denken. Das lässt Dich in vielen Bereichen feststecken und nicht weiter kommen. Es gehört mit zu Deinen größten Aufgaben in Deinem Leben, Deine Gedanken unter DEINE Kontrolle zu bringen.

Lerne zu denken, was Du denken MÖCHTEST. Dann kannst Du die Ergebnisse erzielen, die Du Dir wünschst. Wir werden uns gemeinsam viele Gedanken über die Gedanken machen. Ich werde Dich einladen, spannende Gedanken-Experimente für Dich durchzuführen.

Deine unbewusste Beziehung zum Geld und ihre Auswirkung

Dein Glaubenssystem zum Thema Geld und Deine unbewusste, innere Einstellung dem Geld gegenüber sind entscheidend dafür, wieviel Geld Du in Deinem Leben bisher hattest und in Zukunft haben wirst.

Du hast immer so viel Geld in Deinem Leben zur Verfügung, wie Du unbewusst GLAUBST, haben zu dürfen. Du wirst Deine unbewusste Einstellung zum Geld herausfinden und Ideen bekommen, wie Du eventuelle „Geld-Blockaden“ lösen darfst.

Stress kann auch sehr wertvoll für Dich sein

Kennst Du auch Menschen, die der Meinung sind: „Stress macht krank – Burnout – völlig ausgebrannt…“? Ich weiß: das muss nicht sein.

Lass uns hinschauen, was „Stress“ wirklich ist, was er mit Deinem Körper, mit Deinem Denken und mit Deiner Seele macht. Lass Dich überraschen, wieviel Positives am Stress für Dich sein kann.

Du kannst viel mehr als Du glaubst – überrasche Dich selbst

Die allerwenigsten Menschen leben und nutzen wirklich ihr komplettes Potenzial. Ich glaube, Du weißt gar nicht, was Du alles kannst. Ich glaube, Du weißt gar nicht, zu was Du alles in der Lage bist. Du wirst überrascht sein, wenn Du erkennst, wie Du Dich selbst unbewusst einschränkst und wie einfach Du Dein Potenzial vervielfachen kannst.

Entdecke, welche Wirkung Du mit Deinen Fähigkeiten erzielen kannst.

Deine Welt ist nicht meine Welt

Du nimmst in jedem Augenblick immer nur einen sehr kleinen Bruchteil dessen wahr, was wirklich um Dich herum geschieht. Deine ganz individuellen Filter bestimmen, wie Du die Welt und Dein Leben in jedem einzelnen Moment erlebst. Die gesammelten Erfahrungen und Erlebnisse Deines bisherigen Lebens bestimmen, was in Dein waches Bewusstsein gelangt und was Dir unbewusst bleibt. Somit sieht jeder die Welt „durch seine Augen“. Dass Du Dir diese Mechanismen bewusst machst, wird Dir sehr hilfreich sein im Umgang mit anderen Menschen.

Du wirst andere und auch Dich selbst noch besser verstehen können. Du darfst lernen, Dich, Dein Leben und die Welt immer positiver zu erkennen. Die Welt ist schöner, als uns beigebracht wird. Das Leben kann Dir viel mehr bieten, als die meisten Menschen für möglich halten. Meistens erkennst Du dies nur nicht. Du wirst an diesem Abend Deinen Fokus verändern.

Die Grippewelle kommt – Du bleibst gesund

Glaubst Du mir, wenn ich Dir sage: „Eine Erkältung, Schnupfen, Husten usw. sind nicht nötig“? Glaubst Du mir, wenn ich Dir sage: „Die Grippe erwischt Dich nicht, DU lädst sie zu Dir ein“? Das klingt für viele erst mal unglaublich.

Wir sprechen an diesem Abend über den Zusammenhang Deiner Gedanken, Deines Unterbewusstseins und Deinen bisherigen Krankheiten. Dann entscheidest Du, wie Du in Zukunft für Deine Gesundheit sorgen möchtest.

Was glaubst Du? Kennst Du Deine Glaubenssätze?

Deine Glaubenssätze und Deine tiefen Überzeugungen bestimmen, wie Du Dein Leben lebst. Sie bestimmen wie Du denkst und fühlst. Sie bestimmen wie Du agierst und reagierst. Sie bestimmen wie Du vertraust und liebst. Sie bestimmen wieviel Erfolg Du hast. Dabei sind Dir viele Deiner Glaubenssätze völlig unbewusst. Das klingt nun vielleicht im ersten Moment für Dich so, als wärst Du ihnen hilflos ausgeliefert. Zu einem gewissen Teil stimmt das auch. Die gute Nachricht: das muss nicht so bleiben.

Du darfst an diesem Abend Deinen Glaubensmustern auf den Grund gehen und erkennen, dass Du sehr wohl negative Blockaden auflösen und in positive Gedankenmuster umwandeln kannst.

Verbinde Dich mit Dir selbst

Weißt Du, wer Du wirklich bist? Wer wärst Du ohne Deine Gedanken? Wer wärst Du ohne Deine Vergangenheit und ohne Deine Zukunft? Wer wärst Du ohne Zweifel, ohne Sorgen, ohne Ängste?
Lerne, auf Dich zu achten und Dir Zeit zu nehmen für den wichtigsten Menschen in Deinem Leben: für DICH. Wenn es Dir gut geht, dann kannst Du mit voller Kraft auch für andere da sein.

Ich helfe Dir dabei, zur Ruhe zu kommen. Ich wünsche Dir, dass Du Deinen Frieden findest – tiefen, inneren Frieden. Gönne Dir Zeit und besinne Dich auf Dich. An diesem Abend geht es für Dich nur um einen Menschen: es geht um DICH.

Und nun kommt Dein zweiter Schritt:

ENTSCHEIDE DICH dafür, 2017 zu DEINEM Jahr zu machen. Melde Dich bei mir und dann bist auch Du dabei – bei Deinem IMPULS-Jahr.

Ich freue mich darauf, von Dir zu hören, zu lesen und Dich dann hoffentlich auch bald persönlich kennen lernen zu dürfen.

Liebe Grüße,

Dein Joe

Joe Bild 2

1+20+20+9+20+21+4+5 = ???

1+20+20+9+20+21+4+5 = 100

RICHTIG:-).

100 ist das korrekte Ergebnis dieser kleinen Rechenaufgabe. Um diese Zahl, um die „Einhundert“, geht es heute in meinem kleinen Gedankenanstoß.

Einer meiner momentanen Coaching-Kunden, der Einfachheit geschuldet nenne ich ihn Christian (Name von der Redaktion geändert:-)), erzählte mir in unserem ersten gemeinsamen Gespräch von seinen großen Plänen und Zielen.

Es sind wunderbare Ziele. Sie sind groß, er kann sie malen und er mag die Gefühle, die er dabei hat, wenn er daran denkt.

Wunderbare Voraussetzungen, um seine Ziele zu erreichen.

Er verfolgt diese Ziele bereits seit vielen Jahren. Blöd an der Sache ist nur: er kommt einfach nicht voran. Er tut und macht, geht einen Schritt vorwärts, um dann wieder zwei nach hinten zu gehen.

Er zweifelt an vielen Tagen daran, ob er überhaupt Erfolg haben kann.

Er zweifelt an seinem eigenen Erfolg.

Er zweifelt an sich als Mensch und an seinen Fähigkeiten.

Er zweifelt daran, ob ihm Erfolg überhaupt zusteht, ob er erfolgreich sein DARF.

Er zweifelt, er zweifelt, er zweifelt…

Er grübelt, er grübelt, er grübelt…

Er denkt, er denkt, er denkt…

Dann zweifelt er wieder…

Du siehst: jede Menge „Arbeit“ für Christian und für mich im Coaching.

Wir haben schnell eine der Haupt-Ursachen für dieses Schlamassel herausgefunden:

seine INNERE EINSTELLUNG seinem Leben, seiner Person und seinem eigenen Wert gegenüber blockiert in völlig.

Seine Einstellung zum Leben erlaubt ihm keinen Erfolg.

Das Ganze läuft für ihn völlig unbewusst ab, resultierend aus Überzeugungen und tiefsitzenden Glaubenssätzen, welche er in seiner Kindheit gelernt und angenommen hat.

Sein Unbewusstes manipuliert für ihn jeden Erfolg erfolgreich:-).

Und noch mal: so etwas geschieht VÖLLIG UNBEWUSST. Deshalb ist es für Christian auch selbst nicht erkennbar und selbst nicht lösbar.

Eine seiner Überzeugungen, von denen er nicht gewusst hat, dass er diese in sich trug, lautete wie folgt:

„Erfolgreiche Menschen sind nur erfolgreich, weil sie andere Menschen ausnutzen. Erfolgreiche Menschen sind Egoisten.“

Das hat er früher so oft von seinem Vater gehört UND: übernommen.

Bewusst hat er dies erfolgreich verdrängt, im Unbewussten jedoch hat diese Überzeugung immer weitergelebt und ihn beeinflusst und sein Verhalten gesteuert.

Seine innere Einstellung, seine Geisteshaltung, hat ihn davon abgehalten, Erfolg zu haben.

Sein Unbewusstes hat alles dafür getan, damit er kein Mensch wird, der „andere Menschen ausnutzt“, damit er „kein Egoist“ wird.

Und noch mal: VÖLLIG UNBEWUSST.

Christian und ich sind dabei, diese alten Glaubenssätze aufzulösen und er macht riesengroße Schritte nach vorne in Richtung seiner Ziele.

Christian spürt, dass  er sich immer weniger selbst manipuliert. Er steht sich immer weniger „selbst im Weg“.

Kennst Du das vielleicht auch von Dir?

Stehst Du Dir auch manchmal „selbst im Weg“ und blockierst Dich?

Dann spätestens ist die Zeit gekommen, dass auch Du bei Dir genau hinschaust: was für Glaubenssätze und Überzeugungen sind bei Dir im Unbewussten am Werk?

1+20+20+9+20+21+4+5=100

Erfolg, Glück, Fröhlichkeit, Leichtigkeit, Selbstvertrauen, Energie, Kraft, Leidenschaft, Vertrauen… all das wird erst dann zu 100% in Dein Leben treten, wenn Deine innere Einstellung und Deine Geisteshaltung zu 100% darauf programmiert sind.

Und das ist für Dich machbar. Christian macht von Woche zu Woche große Fortschritte. Und was Christian kann, kannst Du ebenso:-).

„ATTITUDE“ – auf deutsch „Haltung / Geisteshaltung / innere Einstellung…“

„A“ ist der erste Buchstabe im Alphabet.

„T“ ist der zwanzigste Buchstabe im Alphabet.

„I“ ist der neunte Buchstabe im Alphabet.

„U“ ist der einundzwanzigste Buchstabe im Alphabet.

„D“ ist der vierte Buchstabe im Alphabet.

„E“ ist der fünfte Buchstabe im Alphabet.

Nun addiere alle Buchstaben bzw. ihre dazugehörigen Zahlen des Wortes „attitude“.

1+20+20+9+20+21+4+5 = RICHTIG: 100

Stimmt Deine „attitude“ zu 100% wirst Du erfolgreich sein.

Coole Sache dieses Wort, oder?

Ich sage es immer wieder: die Sprache ist so mächtig. In der Sprache steckt viel mehr Kraft, als den meisten Menschen bewusst ist. Die Sprache hat Macht. Es lohnt sich, dies zu studieren und kraftvoll richtig einzusetzen. O.k., das ist ein anderes Thema:-).

Ich wünsche Dir wundervolle Tage und grüße Dich mit einer 100%-ig liebevollen und wertschätzenden Haltung,

Dein Joe

Auge NEU

Bitte sei wach…

Ohne Liebe gibt es kein Vertrauen,
ohne Vertrauen gibt es keine Freiheit.

Das Potential, wirklich und wahrhaftig zu lieben und vollkommen zu vertrauen, tragen wir alle seit unserer Zeugung in uns. Es ist eine fest in uns verankerte und sehr mächtige Ressource.

Auch Du trägst dies alles in Dir.

Deine Fähigkeit, zu lieben und zu vertrauen, kann nicht zerstört werden.

Niemals.

Deine Fähigkeit,
zu lieben und zu vertrauen,
kannst Du nur zugeschüttet und verborgen haben.

Und sie wird Dir zur rechten Zeit wieder offenbart und sie wird sich entfalten können.

Sei jederzeit offen dafür und mutig, damit Du diesen Moment nicht verpasst. Es kann ein sehr leises Anklopfen sein.

Es liegt an Dir, Deine Liebe und Dein Vertrauen dann mit offenem Herzen zu empfangen, zuzulassen und willkommen zu heißen.

Bitte sei wach dafür.

Liebe Grüße,

Dein Joe

Auge NEU

Überlebst Du die Wüste?

Es gibt in der Wüste keine Wege, die man als „normaler“ Mensch sehen kann. Wenn Du ohne einen erfahrenen Beduinen die Wüste durchqueren möchtest, wirst Du Dich verirren, verhungern und verdursten.

Beduinen „sehen“ die Wege. Und wie machen sie das? Was ist das Wichtigste, um die Wege zu finden?

Sind es die Augen, um die Wege zu sehen?

Ist es die Nase, um die Gefahren zu riechen?

Ist es der Verstand?

All das ist für einen Beduinen wichtig.

Jedoch das Allerwichtigste: ein Beduine folgt mit seinen Augen, mit seiner Nase und mit seinem Verstand seinem GEFÜHL.

Sein GEFÜHL leitet ihn sicher durch die Wüste.

Von was lässt Du Dich durch Dein Leben leiten? Vertraust Du immer Deinem GEFÜHL, Deiner INTUITION?

Hast Du überhaupt noch den richtigen, wahrhaftigen Kontakt zu Deinem GEFÜHL?

Meine Beobachtung und Erfahrung: bei erwachsenen Menschen bleibt ganz viel Gefühl im Verborgenen, auch vor Dir selbst. Du fühlst nicht mehr, was Du fühlen könntest.

Und so „treibst“ Du durch Dein Leben, nicht wirklich glücklich, nicht wirklich zufrieden. Es ist scheinbar „normal“.

Und Du bemerkst, früher oder später, später oder früher, dass irgendetwas fehlt.

Was fehlt, ist der Kontakt zu Deinem innersten, unverletzten, liebenden Kern.

Fühl da mal genau hin. Und ich warne Dich: es kann weh tun.

Es kann weh tun, da Du bemerkst, was Dir fehlt. Du bekommst Sehnsucht.

Sehnsucht nach Glück, Liebe und Vertrauen.

Wenn Du wahrnimmst, wie wichtig es für Dich wird, wieder ganz zu Dir selbst zu finden, zu all Deinen Ressourcen, Deinen Energien, zu Deinem Ur-Vertrauen, zu Deiner allumfassenden und bedingungslosen Liebe, dann rufe mich an oder schreibe mir eine E-Mail.

Vielleicht bist Du einer von den zehn Menschen, die sich mit mir gemeinsam nächstes Jahr auf eine 1-jährige Reise zu sich selbst begeben.

Ich werde in einem Exklusiv-Coaching-Programm maximal zehn Menschen ein Jahr lang dabei begleiten und darin unterstützen, genau dort wieder hin zu finden.

Dein Leben darf leicht und glücklich sein. Voller Fülle.

Mehr darüber verrate ich an dieser Stelle noch nicht, ich freue mich auf Deine Nachricht.

Ich wünsche Dir noch einen liebevollen Tag,

Dein Joe

„Mut? Also, ich stell´ mir einfach gar nicht vor, daß ich reinfallen könnte.“

Letzte Woche, als es so wunderbar heiß und sommerlich war, bin ich mit meiner Tochter (9 Jahre) zur Eisdiele gegangen. Auf dem Weg dorthin kamen wir an einem Brunnen vorbei. Auf diesem Brunnen, so meinte meine Tochter, ließe sich erstklassig herumklettern. Ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie flott sie über die (sehr schmalen:-)) Eisenstangen geklettert war, bis ganz oben hinauf.  Mir hat das gut gefallen und ich wollte sie loben:

„Wow, super, Du hast ja Mut.“

Und sie antwortete:

„Mut? Also, ich stell´ mir einfach gar nicht vor, daß ich reinfallen könnte. Dann ist es ganz leicht.“

YES! In mir drin jubelte alles! Meine 9-jährige Tochter hat verstanden, wie es funktioniert. Das, was meine Frau und ich unseren beiden Kindern tagtäglich vorleben, kommt bei ihnen an.

„Der Gedanke ans Scheitern wird Dich schwächen und Dich scheitern lassen. Der Gedanke an das Erreichen des Ziels wird Dich stärken und Dich Dein Ziel erreichen lassen.“

Für mich persönlich gilt: wenn ich etwas erreichen WILL, wirklich erreichen WILL, habe ich überhaupt keine Zweifel, dass ich es erreichen WERDE. Die Frage für mich ist dann nicht mehr, ob ich mein Ziel erreichen werde, ich frage mich nur noch, wie ich es erreichen werde. So bin ich bisher immer an mein Ziel gekommen. Manchmal schnell, manchmal erst nach sehr langer Zeit. Manchmal leicht, manchmal verbunden mit großen Schwierigkeiten und auch Rückschlägen. Manchmal direkt, manchmal über viele Umwege. Und erfolgreich war ich am Ende immer.

„Der Gedanke ans Scheitern wird Dich schwächen und Dich scheitern lassen. Der Gedanke an das Erreichen des Ziels wird Dich stärken und Dich Dein Ziel erreichen lassen.“

Unseren Kindern diese Art zu denken für ihr Leben mitzugeben ist für mich eine der schönsten Aufgaben jeden Tag aufs Neue. Und dann zu sehen, mit wieviel Mut, Spaß, Zuversicht, Vertrauen und Freude unsere Kinder ihre Ziele jetzt schon angehen und erreichen, macht mich glücklich.

Mach Dir Deine Ziele groß und bleib dran,

Dein Joe

Mein Herz ist geöffnet…

Ich habe in den letzten beiden Wochen massiv fühlen und erkennen dürfen:

Nur dann, wenn MEIN Herz ganz weit geöffnet ist, kann ich Liebe geben und Liebe annehmen.

Mein Herz hat sich geöffnet… es war lange genug in meinem Leben zu verschlossen… es war verschlossen aus Angst, verletzt zu werden… es war verschlossen, da es nicht vertrauen konnte… mein Herz hat gelernt, dass es vertrauen darf und hat sich deshalb getraut, sich zu öffnen… es ist noch ein wenig vorsichtig, fast noch ein bisschen  ängstlich, das spüre ich, denn es zeigt sich jetzt offen und ohne Deckung wie noch nie… gleichzeitig voller Neugier und kindlicher Entdeckungsfreude… und ich spüre den großen Mut, den mein Herz hat… ich spüre ein Gefühl unendlicher Liebe… Power… Energie… und seine Sehnsucht nach Offenheit, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Geradlinigkeit, Liebe, immer wieder Liebe, soooooo viel Liebe… mein Herz ist ein Held für mich, wie Winnetou… stark, mutig, voller Kraft und Zuversicht… und es kann auch weinen wie ein Held… und es kann feiern wie ein Sieger…

Weißt Du: so ein Herz ist eine tolle Sache! Schenke ihm Deine Aufmerksamkeit.

Liebevolle Grüße,

Dein Joe