Verstehen…, verzeihen…, vergessen?

„Wenn Du einen Menschen wirklich liebst, dann achte darauf, dass Du diese Person niemals verletzt oder enttäuschst.“

Das klingt ja eigentlich ganz logisch und völlig normal, wieso soll ich jemanden verletzen oder enttäuschen, den ich liebe? Und ich bin ehrlich: ich habe in meinem Leben Menschen, die ich liebe und die mir sehr nahe stehen, in gewissen Situationen verletzt und enttäuscht.

Manchmal aus einer Wut heraus. Manchmal war ein Gefühl der Hilflosigkeit Auslöser für verletzende Worte oder Taten. Manchmal auch aus Feigheit. Mir hat der Mut gefehlt, offen und ehrlich zu sagen, was ich möchte, was ich mir wünsche, was mir fehlt. Gründe, die ich mir als Entschuldigung für meine verletzenden Handlungen zurecht gelegt habe, fand ich immer genug.

Heute möchte ich das für mich nicht mehr akzeptieren! Ich möchte die Menschen, die ich liebe, nicht mehr enttäuschen oder ihnen weh tun. Denn ich weiß heute, wieviel seelischen Schmerz ich dadurch dem Anderen zufüge. Und ich weiß, wie lange es dauern kann, diesen zu überwinden.

Zuerst beginnst Du zu VERSTEHEN, warum Du enttäuscht worden bist. Das ist ein sehr wichtiger erster Schritt. Es gibt immer einen Grund, eine Ursache. Nichts geschieht grundlos.

Dann kannst Du VERZEIHEN. Das ist in meiner Welt ein Leichtes. Und wenn Du wirklich liebst, aus Deinem innersten, liebevollen Kern heraus bedingungslos liebst, ist es noch leichter.

Schwerer ist das VERGESSEN. Ich kenne das von mir. VERSTEHEN und VERZEIHEN ist leicht für mich, VERGESSEN ist so schwer. Und das VERGESSEN wäre so wertvoll, denn ich werde immer wieder an alte Verletzungen und die damit verbundenen Schmerzen erinnert. VERGESSEN kann sehr lange dauern. Da hilft auch der gutgemeinte Rat „Lebe nicht immer in der Vergangenheit“ nicht viel. Leichter gesagt als getan. Ich habe da für mich noch kein immer funktionierendes „Rezept“ gefunden.

Ja, ich habe gelernt, mit diesen Gefühlen umzugehen, klar zu kommen, sie richtig einzuordnen. Und wie schön wäre es, sie komplett vergessen zu können.

Ich bleibe dran:-).

Und damit ich selber die Menschen, die ich liebe, nicht mehr verletzen werde, trainiere ich in meinen Beziehungen (zu meiner Ehefrau, zu meinen Kindern, zu meinen Freunden…) immer bewusster zu werden, was ich wirklich fühle. Und dann absolute Offenheit und Ehrlichkeit, gepaart mit Wertschätzung  und Liebe, dann ist für Verletzung und Enttäuschung kein Platz mehr.

„Wenn Du einen Menschen wirklich liebst, dann achte darauf, dass Du diese Person niemals verletzt oder enttäuschst.“

Ich wünsche Dir eine Woche mit offenen, ehrlichen und wertschätzenden Begegnungen,

Dein Joe

Um weitere Informationen zu erhalten klicke hier um Dich in meine Mailingliste einzutragen.